Ihre Mundwinkel hängen bis auf den Boden? Peppen Sie Ihre Laune auf - mit diesem deprimierenden Kerl im Buchtipp

Buchtipp E. M. Cioran: Vom Nachteil, geboren zu sein

Werbung

Die in zahlreichen Aphorismen ausgebreitete Lebensmüdigkeit dieses Buchtipps stimmt einerseits gelassen gegenüber dem Tod – wo nicht viel ist, geht nicht viel verloren. Andererseits entfaltet sie eine paradoxe antisuizidale Wirkung, die ein Lachen provoziert. Neuer Lebensmut winkt durch unfreiwillige Komik!

Werbung

 

Man strudelt während der Lektüre in so eine meditative Losgelöstheit von den irdischen Anforderungen, die an den Nerven zehren und die Ressourcen fressen.

 

Da hat einer aufgehört, etwas zu müssen, hat sich befreit vom zudringlichen Sollen, dem eigenen Wollen und Streben und Schaffensdrang.

 

E. M. Cioran will gar nichts mehr vom Leben, erwartet nichts, befürchtet nichts, hat sich vom Erfolgszwang und der Daseinsverklärung emanzipiert. Das Leben ist nicht schön, kein Geschenk, und es lohnt sich alles nicht – eine Einsicht, die befreit. Weil sie eine spielerische Lässigkeit restauriert, mit der man die Dinge mal versuchsweise angehen kann, ohne bei Misserfolg gleich zu verzweifeln. Denn Scheitern ist die Normalität.

 

Cioran ist ein bekennender Versager, der sich leidenschaftlich raushält aus dem ganzen Gedöns, das andere veranstalten. Damit hat er eine Lebensoption ausgeschritten und verschriftlicht, die vor ihm so noch niemand ergriffen hat. Sein gesamtes Werk ist ein einziges herzhaftes „Pfeif doch drauf, was soll’s?!“. Die Schlussfolgerung kann dann eben sein: Gehen wir es doch nochmal an, ist ja egal, was draus wird.

 

Wenn Ihnen alles ein wenig über den Kopf wächst, Sie ständig funktionieren müssen, innerlich angespannt an Ihren Projekten hängen und abends vergeblich nach einem Sinn recherchieren, dann nutzen Sie das kleine Buch als Maßnahme zum Rückzug vom Kampf um Ziele und Glück.


Tanken Sie Kraft, indem Sie sich in der momenthaften Selbstaufgabe über den Quatsch erheben, der angeblich so immens wichtig ist!

Werbung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0