Die besten Thomas-Mann-Romane

Thomas Mann hat 8 Romane verfasst. Hier bringe ich sie in eine Rangliste, vom besten zum schlechtesten - wobei auch der schlechteste immer noch nicht wirklich schlecht ist, sondern im Verhältnis zu seinen anderen Büchern nur nicht ganz so gut.

Romane von Thomas Mann: Welches ist das beste Buch?

  1. Buddenbrooks
  2. Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull
  3. Der Zauberberg
  4. Doktor Faustus
  5. Joseph und seine Brüder (allerdings viel zu lang!)
  6. Königliche Hoheit
  7. Der Erwählte
  8. Lotte in Weimar

Muss ich sagen, dass diese Liste der besten Bücher von Thomas Mann meinem persönlich Geschmack entspringt und keinen Anspruch auf allgemeine, objektive Gültigkeit hat? Da die BuzzNews-Leser mehrheitlich mutmaßlich überzeugte Postmoderne sind, ist das überflüssig. Für den Rest sei es hiermit nachgeholt.

Die besten Thomas-Mann-Romane - Nach der Meinung des Netzes

Das im Internet auffindbare Leser-Urteil führt zu einer gänzlich anderen Reihenfolge (die Zahlen hinter den Titeln beziehen sich auf jeweils 5 mögliche Punkte):

 

1. Königliche Hoheit: 4,7

2. Doktor Faustus: 4,5

3. Buddenbrooks: 4,4

3. Joseph und seine Brüder: 4,4

4. Der Zauberberg: 4,3

5. Der Erwählte: 4,1

6. Lotte in Weimar: 3,9
7. Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull: 3,7

 

Vor allem fällt auf, dass Felix Krull mir eines der liebsten Werke ist, beim Publikum aber auf dem letzten Platz landet, immer noch mit respektablen 3,7 Punkten, aber deutlich abgeschlagen. Umgekehrt platziert es Königliche Hoheit ganz vorne, wohingegen ich den Roman mittelmäßig bis weniger toll finde, eher eine Fingerübung. Mit den beiden dritten Plätzen sind es sechs der acht Romane, die über 4 Punkte erzielen - ein sehr gutes Ergebnis.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0