Geldanlage

„Einfach genial entscheiden in Geld- und Finanzfragen“ von Hartmut Walz sollte jeder lesen, der entweder Finanzprodukte gekauft hat oder darüber nachdenkt, das zu tun: Wenn sie bereits im Portfolio liegen, erfährt der Besitzer mit großer Wahrscheinlichkeit, warum das falsch war und was jetzt zu tun ist. Wer gerade dabei ist, sich verführen zu lassen, wird rechtzeitig gewarnt. Außerdem zeigt der Autor, in welcher Richtung das Ziel einer vernünftigen Geldanlage zu finden ist: passives...
Neben Gerd Kommer dürfte der Finanzwesir Albert Warnecke der einflussreichste Passiv-Investieren-Vertreter im deutschsprachigen Raum sein. Hier rezensiere ich sein Buch und beschreibe zusätzlich meinen Eindruck nach einer intensiven Lektüre seiner Blogartikel.
Die Entgeltumwandlung ist ein Bestandteil der Renten-Direktversicherung zur privaten Altersvorsorge, die die Bewertung des Produktes erschwert. Deshalb versuche ich im Folgenden, dir alle Aspekte hinsichtlich der Rendite und einiger Risiken zu zeigen, mit denen du in deinem speziellen Fall entscheiden kannst, ob sie für dich sinnvoll ist oder mehr Nachteile als Vorteile hat. Dieses Vorgehen ist zwar ebenfalls nur ein Näherungswert, sollte aber, bei gleichzeitiger Machbarkeit, deutlich...
Ganz ehrlich: Du weißt nicht, wie du dein ETF-Portfolio in 20, 30 oder 40 Jahren entsparen wirst. Ich für mich weiß es auch nicht. Ich habe mir diverse Meinungen und Berechnungen dazu durchgelesen und ein paar grobe Heuristiken für drei verschiedene Entnahme-Phasen destilliert, die mir helfen sollen. Denn eines ist wichtig: Es darf nicht kompliziert sein.
Zugegeben: Als ich zum ersten Mal davon hörte, dass „Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs“ ein „Souverän investieren für Einsteiger“ an die Seite gestellt wird, war ich skeptisch. Braucht es eine lediglich abgespeckte, womöglich stark vereinfachte Version, nach der der umsichtige Anleger zur Wissensvertiefung ohnehin nochmal zum Hauptwerk greift? Die Lektüre hat meine Zweifel weggewischt, das Buch ist viel mehr und eine gute Einführung in evidenzbasiertes, passives...
Gerd Kommer beleuchtet im Interview einige weniger bekannte Aspekte beim Investieren mit ETFs: Flash Crashs, Direktinvestments in Staatsanleihen versus Anleihen-ETF, Anzahl der Unternehmen in einem Weltportfolio mit Faktor Investing, das Klumpenrisiko USA bei einem Portfolio nach Marktkapitalisierung– und einiges mehr. Darüber hinaus hat Kommer eine interessante Erkenntnis zum Leverage-Effekt bei kreditfinanzierten Wohnimmobilien zur Selbstnutzung.
Viele Anleger rechnen aktuell mit einem Börsencrash in 2019. Droht ein neues 2008? Oder gar 1929? Sie fragen sich, was sie tun sollen. Hierzu eine Idee, wie du einen Börsencrash betrachten kannst, um ihn entspannt zu sehen: als Rabattaktion wie im Textileinzelhandel.
Mein ETF-Weltportfolio zur Altersvorsorge ist eingerichtet und die ersten Monate sind vergangen. Hier meine Erfahrungen damit.
Jetzt ist John Bogles „Kleines Handbuch des vernünftigen Investierens“ endlich auf Deutsch erschienen. In diesem Artikel vergleiche ich Bogles Ansatz mit dem von Gerd Kommer, dem hierzulande mit Abstand populärsten und renommiertesten ETF-Experten. Denn neben vielen zentralen Gemeinsamkeiten, die ich im Folgenden umreiße, existieren zum Teil bedeutende Unterschiede, denen sich dieser Text ausführlicher widmet.
Gerd Kommer über sein neues Buch "Souverän investieren für Einsteiger"
Für November 2018 ist ein neues ETF-Buch von Gerd Kommer angekündigt. Im ersten online verfügbaren Vorab-Interview zu diesem Werk erfahrt ihr, worum es darin geht und wie es sich von seinem Standardwerk unterscheidet. Außerdem enthüllt Gerd Kommer, dass seine ETF-Werke zur Trilogie ausgebaut werden sollen: Es wird mittelfristig also noch ein drittes Buch geben.

Mehr anzeigen